BÜCHER, DIE MAN BESONDERS MAG.

Foto-Autorin und Erzählerin Birgit Mächler

1  l  Die Faszination meines Berufes.

Am Beginn meiner Selbständigkeit stand eine dunkle, alte Druck-Werkstatt im Hinterhof sowie ein Mann mit liebenswürdiger Ausstrahlung und unwahrscheinlich handwerklichem und sonstigem Sachverstand. Mit seiner Hilfe fand ich wieder Zugang zu meinen handwerklichen Wurzeln.

 Im Laufe der Jahre faszinierte mich das – oft sehr sinnliche – Zusammenspiel der Elemente Papier, Schrift, Farbe und Bild in zunehmendem Maße. Der Stolz auf meinen alten Berufsstand sowie die immer neuen und modernen Herausforderungen sind der Motor und Chance, diese Faszination in vollen Zügen ausleben zu können. 

Die handwerkliche Grundlage und Basis für meinen, nicht nur beruflichen Weg war der Bleisatz. Die besondere Nähe zum Buchstaben und dem materiellen Raum, der ihn umgibt; zum gedruckten Wort in seiner Ursprünglichkeit und die Einfachheit der Handhabung ist immer wieder eine faszinierende Erfahrung – auch heute noch. Die Buchstaben und der Winkelhaken liegen heute im Schrank. Doch dank meines so aus vollem Herzen geliebten und gelebten Berufes trug mich die Zeit letztendlich zu meinen eigenen Büchern. Mit viel Leidenschaft entdecke ich immer wieder Neues, um es zu Papier zu bringen und mich in unheimlich vielen Themen auszuprobieren. Die besondere Faszination heute ist, neugierig zu erleben, wohin es mich treibt.

2  l  Die Faszination der natürlichen Existenzen
Die Natur in ihren verschiedenen Daseinsformen lehrt und fasziniert mich in zwei Dingen:
vor allem die kleinen einfachen Grundbestandteile der Existenzen zu sehen und zu achten sowie
das Vermögen, sich an dessen nabelschauender Einfachheit zu erfreuen.
Wichtig ist dabei für mich die Freiheit, mir auf Reisen in ferne Länder, auf Wanderungen in unserer schönen Natur, in unserem naturnah gestalteten Garten und während der Bootswandertouren auf unseren Binnengewässern tiefe Inspiration und Kraft für eine allumfassende Umsetzung zu holen.
3  l  Die Faszination der Katzen
Es scheint, die Katze ist ein mir zugeordnetes Lebewesen – die großen wie die kleinen. Seit meiner Kindheit lebe ich mit den kleinen zusammen. Mich beeindrucken ihr geheimnisvolles Wesen; ihre unheimlich geschmeidigen Bewegungen; ihr sehr großer Freiheitsdrang; ihre bewundernswerte Ansicht, sich immer nur so viel wie nötig anzupassen – ; ihr wunderbares Aussehen und ihre Fähigkeit, trotz allem, zur einer tiefen Freundschaft.

 

4  l  die Faszination des neuen Weges … hin zum Schreiben von Büchern
Durch die sich ständig verändernden und nicht mehr aufzuhaltenden neuen Gegebenheiten in der Druckindustrie wandte ich mich schnell und gerne 2011 meiner zweiten, oft verschobenen Leidenschaft zu: 
Mit Fotos auf besonderer Augenhöhe und schönen, kleine Geschichten erzählenden Texten ansprechend gestaltete Bücher zu schaffen, die den Menschen Freude machen und sie zu einer angenehmen Zeit des Innehaltens verführen.
Das Weinberg-Schneckenhaus eines Schneckenkönigs* mit seiner besonderen Andersartigkeit, spielte mir das Leben so einfach in die Hand. Vermeintlich durch Zufall? Nein. Dieses seltene Haus zeigte mir den Schlüssel, das Besondere stets intensiv und mit viel Liebe zum Detail herauszuarbeiten sowie alles mich Umgebende neu zu achten und behutsam zu ergründen.
Aus diesem Grunde sind meine Bücher getragen von der Achtung zu anderen Lebewesen, Pflanzen sowie Tiere, zu von Menschen Geschaffenem und sonstigem. Quasi liegt in allem eine kleine wundersame Geschichte, man muß sie nur erkennen. Das mitzuteilen, zur Freude der Leser, sehe ich als Antrieb in der Arbeit an meinen Büchern. Vielleicht ist das die Aufgabe meines Daseins?

 

 

Das einst gefundene Haus des Schneckenkönigs, welches in die entgegengesetzte Richtung als üblich gewickelt ist ( * siehe hier), begleitet mich schon über die Jahre, auch mittlerweile als Grafik. Es begleitet mich mit diesem so ganz besonderen persönlichen gedanklichen Fingerzeig. Sie werden die Grafik auf allen meinen Büchern und Broschüren wiederfinden